Mann mit Tasse sitzt gemeinsam mit Hund auf einer Couch.

Flüssiggas.de: Ihre Wissensplattform zu Flüssiggas

PRIMAGAS bietet Ihnen mit Flüssiggas.de eine topaktuelle Wissensplattform zu allen Fragen rund um Flüssiggas. Die Inhalte und Themen wurden von unseren Experten auf Basis Ihrer langjährigen Erfahrung und entsprechend ihrer Empfehlung nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Hier erfahren Sie alles: von der chemischen Zusammensetzung über Anwendungen, Förderchancen und Tank-Größen bis hin zu den aktuellen Flüssiggaspreisen.

Flüssiggasanbieter

Die Anbieter unterscheiden sich zum Beispiel in ihrem Service und ihren Leistungen. Nutzen Sie unsere Entscheidungshilfe, um den besten Flüssiggasanbieter zu wählen.

Mehr erfahren

Flüssiggasheizung

Es gibt verschiedene Heizsysteme, die sich mit Flüssiggas betreiben lassen: Ein Klassiker ist immer noch die moderne Gas-Brennwertheizung, für besondere Anforderungen eignen sich Hallenheizungen mit einem Dunkelstrahlersystem und weitere Optionen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Mehr erfahren

Biogenes Flüssiggas

Die biogene Variante ist noch umweltfreundlicher als das konventionelle Flüssiggas. Künftig soll sie sogar zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Lernen Sie den innovativen Energieträger kennen.

Mehr erfahren

Wechsel von Öl

Öl-Heizungen verursachen einen hohen CO₂-Ausstoß, ihre Erneuerung ist ab 2026 nur noch bedingt möglich. Warum sich der Wechsel zu Flüssiggas lohnt, erfahren Sie auf unserer Seite zum Thema.

Mehr erfahren

Flüssige Energie für jeden Bedarf

Flüssiggas (Liquefied Petroleum Gas) besteht aus kurzkettigen Kohlenwasserstoffen wie Propan oder Butan, welche sich bereits unter geringem Druck (zum Beispiel 8 bar bei einer Temperatur von 22 °C) verflüssigen. Flüssiggas wird einerseits bei der Erdöl- und Erdgasförderung mitgefördert und entsteht andererseits als natürliches Nebenprodukt bei der Erdölraffination. Durch die Verflüssigung unter geringem Druck lässt sich Flüssiggas ideal in Gastanks bzw. Gasflaschen lagern. Im Gegensatz zu Erdgas wird Flüssiggas nicht durch Pipelines transportiert, sondern gelangt in Tankwagen zum Endverbraucher.

Als Energieträger ist Flüssiggas vielfältig einsetzbar – und durch die Lagerung vor Ort völlig netzunabhängig. Umweltbewusste Autofahrer kennen ihn als Kraftstoff Autogas. Doch das ist nur eine Anwendungsart von vielen. Denn Flüssiggas liefert Energie für den privaten und gewerblichen Gebrauch: vom Heizen übers Trocknen bis hin zur Dampf-Erzeugung.

 

Grafische Darstellung eines Flüssiggastanks mit den Anwendungsmöglichkeiten von Flüssiggas: Gasbrennwert mit und ohne Solar, Blockheizkraftwerke und Mikro-BHKW, Autogas, Prozess-Energie, mobile Heizzentralen, Hallenheizungen sowie Trocknungsprozesse.

 

Diese Anwendungsfelder unterscheiden den Energieträger Flüssiggas auch von Treibgas. Dieses wird für den Antrieb von Gabelstaplern eingesetzt, um andere Stoffe wie Farbe oder Lack aus Spraydosen zu befördern oder Schaum zu erzeugen, beispielsweise bei Feuerlöschern. Auch mit Propan kann Flüssiggas nicht gleichgesetzt werden, weil dieses nur ein Bestandteil davon ist.

 

Flüssiggas: Vorteile und mögliche Nachteile auf einen Blick

VorteileNachteile
Flexible AnwendungFossiler Energieträger
Hoher HeizwertHöherer Preis als Erdgas
NetzunabhängigkeitTank notwendig
Gut zu transportieren/lagern
Geringe Emissionswerte
Kompatibel mit Solartechnik
Nicht wassergefährdend

Flüssiggastank auf dem Grundstück

Flüssiggas wird direkt zum Kunden geliefert und dort in einem Flüssiggastank gelagert, der in der Regel im Freien steht. Für die Installation gibt es verschiedene Optionen. Am beliebtesten: unterirdisch und oberirdisch. Unabhängig davon bietet der Flüssiggastank Anwendern und Umwelt maximale Sicherheit, deshalb darf er auch in hochwassergefährdeten Gebieten installiert werden. Je nach Flüssiggasanbieter kann der Kunde den Flüssiggastank mieten oder kaufen.

Flüssiggas.de gibt Ihnen Antworten auf folgende und noch viele weitere Fragen rund um Flüssiggastanks:

 

Mehr Information zu Flüssiggastanks

Anwendungsvielfalt für Betriebe

Flüssiggas kann von Privat- und Gewerbekunden genutzt werden. Gerade Unternehmen können den Energieträger auf unterschiedliche Arten einsetzen: zum Heizen, aber beispielsweise auch als Prozess-Energie oder für Trocknungsprozesse.

Für höheren Energiebedarf zum Beispiel in der industriellen Produktion bietet sich LNG (Liquefied Natural Gas) an: verflüssigtes Erdgas, das in kurzer Zeit große Energiemengen freisetzen kann. Das Flüssigerdgas eignet sich auch für den LNG-Antrieb von Lkw und Schiffen und stellt damit eine zukunftsfähige Alternative zu Diesel dar.

Bei Flüssiggas.de erfahren Sie noch mehr zu Flüssiggas für betriebliche Anwendungen und Liquefied Natural Gas:

 

Gasanbieter in Deutschland

In Deutschland gibt es etwa 200 Flüssiggasanbieter. Sie unterscheiden sich ihrem Liefergebiet, im angebotenen Service- und Produktangebot (zum Beispiel Flaschengas, Tank oder Liquefied Natural Gas) und preislich.

Wenn sie erstmals Flüssiggas nutzen möchten oder mit ihrem bisherigen Gasanbieter unzufrieden sind: Ermitteln Sie, welche Versorger Sie beliefern können, und vergleichen Sie diese.

Effiziente Wärme für Gebäude

Heizen und Warmwasser Bereiten: Das sind die beiden Hauptanwendungsarten von Flüssiggas in Privathaushalten. Beim Einsatz einer Flüssiggasheizung kommen alle Stärken des Energieträgers zum Zuge.

Eine Flüssiggasheizung ist eine Alternative für alle, die keinen Zugang zum öffentlichen Erdgasnetz haben. Aber auch andere Vorteile sprechen dafür, mit Flüssiggas zu heizen:

  • ein höherer Energiegehalt als Erdgas,
  • relativ saubere Verbrennung,
  • eine einfache, zügige Installation der erforderlichen Anlage und
  • die Option, regenerativ hergestelltes Flüssiggas (z. B. biogenes Flüssiggas, BioLPG) zu verwenden.

Flüssiggaspreise: Vergleichen lohnt sich.

Flüssiggas ist mit seinem hohen Heizwert ein effizienter Energieträger. Im Vergleich zu anderen Lösungen wie Strom oder Fernwärme ist Flüssiggas preislich zudem durchaus attraktiv. Durch die CO2-Bepreisung wird der Preis pro Liter Heizöl ab 2021 voraussichtlich ebenfalls über dem für Flüssiggas liegen. Preise vergleichen lohnt sich also immer. Auch wenn es um den Flüssiggasanbieter geht.

Denn der Flüssiggaspreis kann stark variieren, obwohl es sich um ein standardisiertes Produkt nach DIN 51622 handelt. Je nach Anbieter schwankt der Preis für 100 Liter um bis zu einem Euro. Gerechnet für den Jahresbedarf eines Einfamilienhauses entstehen so Kostenunterschiede von ca. 20 Euro.

 

Heizen, Warmwasser, Autofahren und mehr: Die Möglichkeiten, Flüssiggas und seine Vorteile zu nutzen, sind vielfältig. Der Umgang damit ist aber umso einfacher. Wenn Sie Fragen rund um den Energieträger haben, wenden Sie sich gern an uns: per E-Mail an info@fluessiggas.de oder telefonisch unter 02151 – 742 985 60.

zum inhaltsverzeichnis hochscrollen